Erhebung von Indikatoren - Messung und Berechnung von THG-Emissionen

Treibhausgase werden in Ökosystemen durch vielfältige Prozesse freigesetzt oder aufgenommen. Die meisten Berechnungs- und Messverfahren umfassen nur einen Teil der relevanten Treibhausgasquellen, so dass eine vollständige Bilanzierung meist nur durch die Kombination mehrerer Verfahren möglich ist.

Dieses Kapitel [] beschreibt den Hintergrund der Treibhausgasbilanzierung und die verschiedenen Quellen von Treibhausgasen, die Messung von Treibhausgasen durch Gaswechselhauben, Eddy-Kovarianz und Torfsackungsmonitoring. Daneben werden verschiedene Berechnungsansätze für THG-Emissionen beschrieben und verglichen, u.a.:

 

  • Emissionsfaktoren nach IPCC Wetlands Supplement (IPCC, 2014)
  • Emissionsfaktoren nach deutscher Treibhausgasberichterstattung (UBA, 2015)
  • GEST-Ansatz („Treibhausgas-Emissions-Standort-Typen“) (Couwenberg et al., 2011)
  • PEP-Modell („Peatland Emissions Predictor“) (Drösler et al. 2013)

 

 

Messung von CO2-Flüssen mit der Haubenmethode (©: B. Tiemeyer)

 

Couwenberg, J., Thiele, A., Tanneberger, F., Augustin, J., Bärisch, S., Dubovik, D., Liashchynskaya, N., Michaelis, D., Minke, M., Skuratovich, A. & Joosten, H. (2011): Assessing greenhouse gas emissions from peatlands using vegetation as a proxy.  Hydrobiologia 674(1): 67-89. [link]

Drösler, M. (2005): Trace gas exchange of bog ecosystems, Southern Germany. Technische Universität München, Freising. [pdf]

IPCC (2014): 2013 Supplement to the 2006 IPCC Guidelines for National Greenhouse Gas Inventories: Wetlands, Hiraishi, T., Krug, T., Tanabe, K., Srivastava, N., Baasansuren, J., Fukuda, M. and Troxler, T.G. (eds). Published: IPCC, Switzerland. [pdf]

UBA (2015): Submission under the United Nations Framework Convention on Climate Change 2015: National Inventory Report for the German Greenhouse Gas Inventory 1990 – 2013. National Inventory Report for the German Greenhouse Gas Inventory. Umweltbundesamt, Berlin. [link]