Weiter zum Inhalt

Thünen-Projekte

Laufende Projekte

Evaluation der Hochmoorrenaturierung in Nordwest-Deutschland

Das Projekt zielt auf die Evaluierung des Renaturierungserfolgs in wiedervernässten Torfabbaugebieten Nordwest-Deutschlands, um den Erfolg zukünftiger Maßnahmen sicher zu stellen.

Projektleitung: Norbert Hölzel, Westfälische Wilhelms-Universität Münster

Zahlreiche weitere Forschungsprojekte beschäftigen sich mit Mooren – Ergänzungsvorschläge werden gerne aufgenommen!

Abgeschlossene Forschungsprojekte

Verbundprojekt Organische Böden

Derzeit verursachen die drainierten Moore ca. 5% der gesamten deutschen Treibhausgasemissionen. Das Verbundprojekt "Organische Böden" des Thünen-Instituts hat die Ermittlung und Bereitstellung von Methoden, Aktivitätsdaten und Emissionsfaktoren für die Klimaberichterstattung in den Sektoren Landwirtschaft und Landnutzung zum Ziel.

Projektkoordination: Matthias Drösler, Hochschule Weihenstephan-Triesdorf

Finanzierung: Thünen-Institut

Projekthomepage: [Link]

VIP – Vorpommern Initiative Paludikultur

Paludikultur ist die nasse Bewirtschaftung von Mooren. Das VIP-Projekt beschäftigt sich u.a. mit der Entwicklung von Erntetechnik, Produkten, Ökosystemleistungen und sowie mit rechtlichen Fragen und Beratung von Landwirten.

Projektkoordination: Christian Schröder, Ernst Moritz Arndt Universität Greifswald

Finanzierung: BMBF

Endbericht: [PDF]

Klimaschutz – Moornutzungstrategien

Im Projekt KLIMO - "Klimaschutz durch Moorschutz" wurden Treibhausgasemissionen aus landwirtschaftlich genutzten und wiedervernässten Mooren in Deutschland gemessen und Treibhausgasminderungskosten berechnet.

Projektkoordination: Matthias Drösler, Hochschule Weihenstephan-Triesdorf

Finanzierung: BMBF

Abschluschlussbericht: [PDF]

F+E-Vorhaben "Beitrag ausgewählter Schutzgebiete zum Klimaschutz und ihre monetäre Bewertung"

Auf Grundlage einer Bilanzierung klimarelevanter Gase wurde in ausgewählten unter Schutz stehenden Mooren (Ochsenmoor, Wurzacher Ried, Peenetal und Pfrunger-Burgweiler Ried) der Beitrag von Naturschutzmaßnahmen zum Klimaschutz quantifiziert und die Kosten für die CO2-Vermeidung berechnet.

Projektkoordination: Matthias Drösler, Hochschule Weihenstephan-Triesdorf

Finanzierung: Bundesamt für Naturschutz (BfN)

Abschlussbericht: [PDF]

Zahlreiche weitere Forschungsprojekte haben sich mit Mooren beschäftigt – Ergänzungsvorschläge werden gerne aufgenommen!

Nach oben